LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind

Die Hersteller suchen noch die optimale Balance aus Hertz und Auflösung für Ultrawide-Monitore. LG versucht es beim 34UC89G mit G-Sync bis zu 166 Hertz im cineastischen 21:9-Aspekt. Ein Problem bleibt die Auflösung. Ein Test von Michael Wieczorek (Display, USB 3.0)
Link zum Artikel: LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
Source: www.golem.de

Schreibe einen Kommentar